Vorsicht vor Gaunern, die mit betrügerischen Tricks arbeiten!

Doch immer wieder schaffen es Täter, die Hilfsbereitschaft anderer auszutricksen. Erneut tauchen Fremde auf, die von Haus zu Haus marschieren. Furschweiler, Freisener Straße, nur wenige Minuten später: Ein Betroffener informiert die Ordnungshüter über einen Mann, der vor der Wohnungstür steht. Ratsam ist es hier, Geld, Schmuck und Kameras im Hotelsafe bzw. Kann es nicht vorgelegt werden, muss das Fehlen finanziell "ausgeglichen" werden. Bin Ungar-Transilvanier und habe keine Arbeit und keine Wohnung. Vielen Dank." Der Angesprochene lässt sich nicht beeindrucken, rückt nichts Bares raus. Doch schon bald legen die beiden Komplizinnen mit ihrem tückischen Plan los. Schweinegrippevirus-Attest Neueste Masche: Es wird ein Attest verlangt, das dem Reisenden bescheinigt, nicht mit dem so genannten Schweinegrippevirus infiziert zu sein. Oder wenn bei Kreditkartenzahlung zuviel abgebucht wird. Die schönste Zeit des Jahres sollte nicht durch unliebsame Zwischenfälle während der Fahrt oder am Urlaubsort vermiest werden. Filmreif, aber nichtsdestoweniger gefährlich ist auch die Masche, Touristen an der Strand- oder Hotelbar auf ein Getränk einzuladen, die Nichtsahnenden mit K.-o.-Tropfen außer Gefecht zu setzen und dann auszurauben. Eine Straftat können sie ihm allerdings nicht nachweisen. Schufa Kontakt für Selbstauskunft. So sind sie zurzeit auch wieder im St. Eine Streife fährt vor, jedoch entdecken die Beamten niemanden, auf den die Beschreibung passt. Flexible Möglichkeit mit Nachteilen: der Dispo. Aber auch sie bleibt anschließend unbehelligt.

Vorsicht vor den Gaunern - Wirtschaft Regional

. Als die Polizei den Ort erreicht, ist der Bettler bereits weg. Überflüssiges gleich ganz zu Hause zu lassen.Wechselgeldbetrug ganz generell kommt häufig an Tankstellen vor, wenn das auf die Theke gelegte Geld kassiert wird, anschließend aber weniger oder kein Wechselgeld mehr zurückgegeben wird. Doch die Bewohner weigern sich.

Vorsicht vor diesen Gaunern - Diebewertung

. Wendeler Polizeiinspektion berichtet, schleichen vermeintliche Bettler von Ort zu Ort, von Haustür zu Haustür, um Menschen auszunehmen. Das ältere Opfer erlaubt ihr den Gang zur Toilette, außerhalb seiner Sichtweite ein Stockwerk höher. Gauner und Ganoven lauern jedoch entlang viel befahrener Reiserouten, an Grenzübergängen und Tankstellen, in Hotellobbys und am Strand. Einmal schafften es Unbekannte sogar, einen älteren Mann auszurauben. Geschäftskredit: von Banken, den Sparkasse oder von privat. Hier scheinen sie allerdings keinen Erfolg zu haben. Die Polizei trifft niemanden an. Hier erwischt es einen Tag später am Samstagvormittag einen Mann in der Flurstraße. Er begleitet sie ins Wohnzimmer, bietet ihnen einen Sitzplatz. Mit dem Diebesgut machten sich dann die Täter aus dem Staub.Die Ermittler suchen Zeugen dieser Vorfälle. Der ADAC verrät Tricks, wie man dreisten Räubern ein Schnippchen schlagen kann.Falsche Polizisten in Bulgarien beispielsweise kassieren Touristen gerne wegen angeblicher Geschwindigkeitsüberschreitungen vor Ort ab. Autofahrer sollten jedoch wissen: Geldstrafen wegen Verkehrsverstößen dürfen dort nie direkt an die Kontrolleure gezahlt werden, sondern allenfalls auf der nächsten Polizeidienststelle. Während der eine Ganove das gutgläubige Opfer ablenke, verlasse der andere den raum unter einem Vorwand und durchsucht die Wohnung nach Geld oder anderen Wertgegenständen, beispielsweise Schmuck.

Der Bewohner zitiert den Fremden: "Ich bitte um eine kleine Geldspende für Zugticket nach Hause.

Vorsicht vor Gaunern -

. Wendeler Land unterwegs, um Opfer an der Nase herumzuführen.Wie Volker Klos von der St. Bereits sieben Fälle sind demnach den Ermittlern bekannt. Und damit nicht genug: Schon in den Tagen zuvor seien sie immer wieder bei ihm aufgetauht, habe er immer wieder mal die Frauen mit ein wenig Kleingeld unterstützt. Eine Frau gibt vor, plötzlich an Durchfall zu leiden. Er öffnet, lässt den unerwarteten Besuch ein. Hinweise unter anderem an die Polizei St. Er will hineingelassen werden. Sie sind in der Straße Am Flur unterwegs. In diesen Fällen gilt: Wachsam sein, Scheine erst übergeben, wenn das Wechselgeld hingezählt wurde, und bei Kreditkartengeschäften Belege sofort überprüfen. Vorsicht vor Gaunern, die mit betrügerischen Tricks arbeiten!

Bemerkungen