Was ist ein P-Konto?

Letzteres ist besonders dann sinnvoll, wenn er über eigene Einkünfte verfügt und ebenfalls mit Pfändung rechnen muss. Der Freibetrag erhöht sich – nach Akzeptanz und Gültigkeit der vorgelegten Bescheinigungen – dementsprechend. Besonders im Internet, aber auch in Anzeigen und Ähnlichem werben sogenannte „Dienstleister“ damit, dem Verbraucher ein Girokonto bzw. Empfehlenswert ist es daher, noch vor einer Pfändung den Schutz durch das P-Konto zu beantragen. Pfändungsschutz bei Zahlungen zum Monatsende – z.B. Die bisherigen Erfahrungen hierzu lassen einen Trend erkennen: Unliebsame Kunden sollen durch hohe Kontoführungsgebühren möglichst vergrault werden. Dabei ist zu beachten: Im Folgemonat muss zunächst das angesparte Geld des Vormonats verbraucht werden. Gibt es berechtigten Anlass zu der Annahme, dass die Daten bei der SCHUFA fehlerhaft sind, muss die Auskunft auch wiederholt kostenfrei erteilt werden. Ausgänge vor Wirksamwerden der Pfändung sind für das Guthaben ohne Bedeutung. Vielmehr würde die Umwandlung in diesem Fall sogar unnötig hohe Mehrkosten verursachen. Die höheren Gebühren für ein P-Konto seien unzulässig, die betroffenen Kunden würden unangemessen benachteiligt – so urteilte der BGH. Daher ist es sinnvoll, vorher mit der Bank oder Sparkasse eine Rückzahlungsregelung zu treffen, um den Schutz durch das P-Konto auch in Anspruch nehmen zu können. Als Zahlungen an Kinder, Ehepartner und andere Unterhaltsberechtigte. News, Beiträge, Aktuelles Datum berechnen mit Excel Übung. von empfangenen Sozialleistungen beantragen. Denn auch wenn Banken keine drastisch höheren Gebühren für die Kontoführung berechnen dürfen. Bitte nutzen Sie für alle Fragen zum Thema Pfändung die o. Dies kann direkt beim Kundenberater in der Bank erfolgen oder auf schriftlichen Weg z.B. Der erhöhte Freibetrag muss gegenüber der Postbank durch geeignete Nachweise dokumentiert sein. Die Umstellung kann für den laufenden Monat rückwirkend beantragt werden und sollte innerhalb von vier Arbeitstagen bearbeitet sein. Sie ist verpflichtet, das Girokonto mit dem Pfändungsschutz für ein bestehendes Konto zu versehen. Zudem ist die Bestimmung eines Girokontos als P-Konto grundsätzlich kostenfrei und muß von der Bank auf Verlangen durchgeführt werden. P-Konto nicht ohne Grund einrichten! Viele Verbraucherschützer raten dazu, ein P-Konto erst bei gegebenem Anlass einzurichten. Beim örtlichen Amtsgericht besteht auch die Möglichkeit, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen einen Berechtigungsschein für die Inanspruchnahme von Beratungshilfe durch eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt zu erhalten. Durch die eindeutigen Freibetragsdaten schützt der Staat auf der einen Seite die betroffenen Bürger, sorgt andererseits aber dafür, dass gepfändete Kontonutzer nicht direkt Behörden aufsuchen müssen, um für die Sicherung ihrer finanziellen Existenz zu sorgen. Dies hat im wesentlichen zwei Gründe: Zum einen fallen die Gebühren für ein P-Konto in vielen Fällen sehr hoch aus. Drei Tage können allerdings eine lange Zeit sein, da man wegen einer Kontosperrung nicht an das Geld für den Lebensunterhalt gelangt. Davon sollte man grundsätzlich Abstand nehmen. Betroffene hatten bisher kaum eine Möglichkeit, direkt gegen diese hohen Gebühren vorzugehen. Dies müssen Sie der Postbank durch eine Bescheinigung bspw. In diesem Zusammenhang kann nur dringend abgeraten werden, von diesen kostenpflichtigen Vermittlungsangeboten Gebrauch zu machen. Nein, das ist nicht möglich. Dieser Grundfreibetrag gilt für die Postbank automatisch mit Umwandlung des Girokontos in ein Pfändungsschutzkonto. Vor der Umwandlung des eigenen Girokontos in ein P-konto sollte man daher eine Schuldnerberatung aufgesuchen bzw.

P-Konto | Pfändungsschutzkonto | Girokonto mit Pfändungsschutz

. Das Existenzminimum des Schuldners wird damit gesichert. Gerade denjenigen, die auf ein P-Konto angewiesen seien, dürften die Banken den Zugang nicht durch “überzogene Kosten” verwehren, erklärte die VZ Sachsen. Im Fall des P-Kontos sei dies auch der deutliche Wille des Gesetzgebers gewesen.

Pfändungsschutz gibt es nur mit einem P-Konto! Weitere Infos dazu.

. Natürlich sieht das Gesetz klare Rahmenbedingungen für die Höhe des vorm Gläubiger-Zugriff geschützten Einkommens vor und erklärt darüber hinaus, welche Einkünfte unter den Pfändungsschutz fallen. Desweiteren müssen die Banken und Sparkassen Sozialleistungsbescheide sowie elektronisch erstellte Gehaltsabrechnungen, aus denen sich Unterhaltsverpflichtungen ergeben, als Bescheinigung anerkennen. Mit Vertrag und ohne Vorkosten. Dadurch haben Kontoinhaber praktisch keinen Schutz, bis das Konto wieder im Plus ist. Ist mit Ablauf der Frist keine Umwandlung erfolgt, wird die Postbank den Pfandbetrag aus Ihrem Kontoguthaben an den Pfandgläubiger überweisen müssen. Sie können dort die Freigabe z.B. Bei der Abrede hat der Kunde gegenüber dem Kreditinstitut zu versichern, dass er ein weiteres Pfändungsschutzkonto nicht führt. Für die Erfüllung dieser gesetzlichen Pflicht dürften Banken und Sparkassen aber keine gesonderten Gebühren verlangen. Die Praxis zeigt, dass insbesondere die Sparkassen, aber inzwischen auch die meisten anderen Banken, die im Rahmen dieser Richtlinie getroffenen Vereinbarungen am ehesten befolgen.

Postbank: Pfändungsschutzkonto

. Diese Meldung könnte zu einer Verschlechterung der Bonität führen, die wiederum Probleme bei anderen Banken nach sich ziehen kann. Jeder kann selbst bei seiner Hausbank oder Sparkasse ein P-Konto selbst einrichten. Das P-Konto kann nicht als Gemeinschaftskonto mit mehreren Kontoinhabern sondern nur als Einzelkonto geführt werden. Auf Nachweis pfändungsfrei sind u.a. Bis dahin hat die Postbank Ihre Konten bis zur Höhe des Pfandbetrages gesperrt. Das P-Konto gibt den Schuldnern die Möglichkeit, während einer Kontopfändung über den unpfändbaren Teil ihrer Einkünfte zu verfügen und so weiter am Wirtschaftsleben teilzunehmen. Einfacher und besser ist, daß der Verbraucher gezielt bei seiner Bank nach einer Kennzeichnung seines Kontos als P-Konto oder die Eröffnung eines Kontos auf Basis der Richtlinie „Girokonto für Jedermann“ fragt. Wenn Ihr gepfändetes Girokonto ein P-Konto ist, wird die Postbank das Guthaben bzw. des Arbeitgebers, der Familienkasse, des Sozialleistungsträgers, einer Schuldnerberatungsstelle oder eines Rechtsanwalts nachweisen. Geringes Arbeitseinkommen und Bonitätskriterien. Das P-Konto muss am vierten Tag nach Verlangen des Kunden eingerichtet sein. Dafür kann der nicht verbrauchte neue Freibetrag aus diesem Monat wieder in den nächsten Monat übertragen werden. Wenn Sie keinen Pfändungsschutz benötigen, wäre der Pfändungsvorgang mit Überweisung der vollständigen Pfändungssumme nun erledigt. Wer bisher ein gemeinsames Girokonto geführt hat, mussvor der Umwandlung in ein P-Konto das Gemeinschaftskonto zunächst auf einen Namen umschreiben lassen. auch bestimmte einmalige Sozialleistungen und solche Sozialleistungen, die den Mehraufwand infolge eines Körper- oder Gesundheitsschadens ausgleichen, sowie Kindergeld und andere Geldleistungen für Kinder. In Deutschland ist jede Bank und Sparkasse gesetzlich verpflichtet, ein bestehendes Girokonto in ein P-Konto umzuwandeln. Von Seiten der Geldinstitute werden entsprechende Anträge zur Verfügung gestellt. Sobald Verbraucher nach Bekanntwerden eines Pfändungsbescheids eine Umwandlung des Girokontos in ein pfändungssicheres Konto beantragen, haben Banken vier Werktage Zeit für die Ausführung des Auftrags. indem man den Sozialleistungsträger oder Arbeitgeber bittet, vorab die Miete an den Vermieter direkt zu überweisen. Möchten Verbraucher eine Aufstockung des Grundfreibetrags vornehmen lassen, müssen entsprechende Nachweise über einen rechtlich bestehenden Anspruch eingereicht werden. Hinweis: Zuviel gezahlte P-Konto Gebühren können von der Bank zurückverlangt werden! Hier können Sie einen als PDF herunterladen. Ein Pfändungsschutzkonto, auch „P-Konto“ genannt, ist ein Girokonto, das es dem Schuldner ermöglicht, trotz einer vorliegenden Kontopfändung über einen monatlichen pfändungsfreien Betrag zu verfügen. Unterschieden wird per Gesetz neben einem pauschalen Basisschutz, dem Grundfreibetrag, auf der einen und weiteren Freibeträgen auf der anderen Seite. Nun könnten Betroffene “ein paar für sie so wichtige Euro sparen” oder überhaupt erst auf ein P-Konto umsteigen, erklärte die VZ. Gedacht hat der Gesetzgeber dabei selbstredend nicht allein an die Kontonutzer, sondern gleichermaßen an mögliche familiäre Verpflichtungen. Bei Problemen mit den Überträgen und dem damit verbundenen Ansparen auf dem P-Konto sollten Sie sich an Ihre Verbraucherzentrale wenden. Nur Ausgänge nach der Pfändung werden vom Pfändungsfreibetrag abgezogen. Um den Missbrauch des P-Kontos zu verhindern, hat der Gesetzgeber die SCHUFA Holding AG explizit berechtigt, Daten über Pfändungsschutzkonten von Banken zu erhalten und nur an Banken weiterzugeben. Ein P-Konto ist nur für eine natürliche Person möglich, d. Sie sind jedoch nicht dazu verpflichtet. Der Gesetzgeber gibt den Kreditinstituten dafür drei Geschäftstage Zeit. Die Postbank ist aufgrund der Kontopfändung verpflichtet, den Pfandbetrag aus Ihrem Kontoguthaben an den Pfandgläubiger zu überweisen. Dann wird selbst im Fall einer Pfändung rückwirkend zum Monatsanfang Geld in Höhe des individuellen Freibetrages nicht mehr gesperrt und Überweisungen sowie Abhebungen im Rahmen des Freibetrages sind jederzeit möglich. Nach der Bestätigung durch die Bank kann der Kunde über sein P-Konto verfügen. Sollten Sie von diesen Stellen keine oder keine ausreichende Bescheinigung erhalten oder die Bank diese nicht akzeptieren, wenden Sie sich an das Vollstreckungsgericht oder die Vollstreckungsbehörde. Zum Anderen ist als weiteres Risiko bei der Einrichtung eines P-Kontos die explizite Meldung an die Schufa zu nennen, die eine doppelte Nutzung verhindern soll. Die Zusatzvereinbarung zum Pfändungsschutz finden Sie im hier. Alle Kreditinstitute seien gesetzlich verpflichtet, ein P-Konto anzubieten. Sozialleistungen mit Lohnersatzfunktion Ziel ist, dass Sozialleistungen, die am Monatsende eingehen, den Empfängern im nächsten Monat zur Verfügung stehen. Unter rein bürokratischen Gesichtspunkten sollte die Neuregelung zudem die Bankenbranche entlasten. Was ist ein P-Konto. Halten Sie bitte Ihre Postbank Girokontonummer sowie Ihre Telefon-Banking-Geheimzahl bereit. Heute noch 0-Prozent-Minikredit sichern und 555 Euro gewinnen. Im Grunde lässt sich sagen, dass jedes Konto – ob nun ein Girokonto mit Kreditkarte, ein Girokonto auf Guthabenbasis oder andere Modelle – auf ein P-Konto umgestellt werden kann, um so allzu umfangreiche Kontopfändungen zu verhindern. Über Kontoguthaben oberhalb der Pfandsummen können Sie wie gewohnt verfügen. Die Kreditinstitute sind zur Erreichung dieses Zwecks berechtigt, der SCHUFA Holding AG die Führung eines Pfändungsschutzkontos mitzuteilen.

Auch beim P-Konto gilt, wie bei jedem anderen Konto: Banken können alle Geldeingänge zunächst mit dem Minus verrechnen. Bei Problemen ist es sinnvoll, die Verbraucherzentrale informieren.. Dadurch wird das Ansparen kleiner Beträge möglich. Doch genau hat der BGH nicht festgelegt, welche Gebühren Banken berechnen dürfen, was eindeutig für einen Girokonto Angebote Vergleich und vielfach den direkten Kontakt zu den Banken spricht. Es muss lediglich ein Antrag schriftlich gestellt und der Bank zugesendet werden. Um den Freibetrag besser ausnutzen zu können, ist es manchmal hilfreich, die Kontoeingänge zu reduzieren, z. Gemeinschaftskonten können nicht als P-Konten geführt werden. Eine weitere Antwort auf die Frage „was ist ein P-Konto“ kann also lautet: Eine Absicherung für Kinder und andere Unterhaltsberechtigte, die nicht von den Problemen der zahlungspflichtigen Kontonutzer in Mitleidenschaften gezogen werden sollen. Nicht verbrauchtes pfandfreies Guthaben aus einem Kalendermonat wird in den Folgemonat übertragen. Da das – wie schon beschrieben – eben kein eigenständiges Girokonto ist sondern nur ein Kennzeichen eines bestehenden Kontos, besteht zu der Annahme, eine solche Vermittlung eines Pfändungsschutzkontos sei besonders erfolgsversprechend, kein Anlass. Denn vormals war die Kontoverwaltung im Zusammenhang mit Kontopfändungen auch für Banken vergleichsweise aufwendig. In der Realität heisst das, dass längerfristige Ansparungen bei Einkünften unter dem Freibetrag auf diese Einkommenshöhe beschränkt sind. die Zahlungseingänge gegen Ihren Pfändungsfreibetrag disponieren und – sofern der Freibetrag durch den Zahlungseingang nicht überschritten wird – diesen unmittelbar nach Gutschrift für Sie verfügbar stellen. Wenn Sie Einwände gegen die Kontopfändung erheben wollen, müssen Sie sich an das Vollstreckungsgericht oder den Pfandgläubiger wenden – die Postbank ist in diesem Verfahren lediglich der Drittschuldner. Die Bank ist berechtigt, zur Überprüfung der Richtigkeit der Versicherung des Kontoinhabers, eine SCHUFA-Auskunft einzuholen. Schon kurz nach der Einführung beklagten Verbraucherschützer allerdings die oftmals hohen Gebühren. Vor allem aber ist nun dafür gesorgt, dass Verbraucher auch bei bestehenden Pfändungsansprüchen weiterhin finanziell handlungsfähig bleiben und nicht gänzlich blockiert werden. bei hohen Gebühren sich an die Verbraucherzentralen zu wenden. Dabei geht es vor allem um die Pflicht zur Leistung von Unterhaltszahlungen, der Kontoinhaber nachkommen müssen

Bemerkungen